Picanha nach Churrasco Art gegrillt

Zum Jahresende wurde nochmal etwas neues getestet. Den Plan dafür hatte ich schon lange, nur das passende Fleisch war mir spontan noch nicht untergekommen. Jetzt hat es aber geklappt, ein schönes 1,8 kg Schweres Stück Hüftdeckel oder auch Tafelspitz ist mir in den Einkaufswagen gesprungen.

Ich habe schon viel vom sogenanten Picanha gegrillt nach Art eines Brasilianischen Churrasco´s gehört und gelesen, aber selber fehlte mir das noch in meinem Grillerleben. Durch den o.g. Kauf konnte ich das ganze jetzt verwirklichen. Hier hat sich mal wieder bestätigt das die einfachen Sachen oft die besten sind! Nur mit grobem Salz eingerieben entfaltet das Fleisch auf bei direkter, starker Hitze ein unglaubliches Aroma. Der hierbei entstehende Fettbrand trägt dazu einen großen Teil bei. Nicht unbedingt Gesund, aber das wird ja nicht jeden Tag gegessen, paßt also!!! Dazu gab es dann auch nur etwas grünen Salat, Sauce etc. brauchte es nicht!

Hier guckt es euch an! Sieht klasse aus oder?

Picanha/Churrasco

Portionen 2
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Kochzeit 10 Minuten
Gesamtzeit 25 Minuten
Zubereitung Direktes Grillen
bauchvoll.de Bauchvoll
Unglaublich lecker! Durch das angebrannte Fett und das grobe Meersalz hat Picanha nach Churasco Art ein Hammermässige Aroma!!!

Zutaten

  • 1,8kg Tafelspitz/Hüftdeckel (gut abgehangen)
  • 2 Hand voll Grobes Meersalz

Vorbereitung

Schritt 1
Als erstes waschen wir das Stück Tafelspitz ordentlich ab!
Schritt 2
Jetzt wird von der Unterseite das Fett und die dünne weiße Haut abgeschnitten. Achtung! Auf der Oberseite bleibt das Fett! Das ist wichtig für den Geschmack!
Schritt 3
Jetzt alles in ca. 3 cm dicke Stücke schneiden!
Schritt 4
Das Fleisch wie auf dem Bild auf flache Spieße stecken und stark mit grobem Meersalz einreiben! Währenddessen die Kohlen vorglühen lassen.
Schritt 5
Wenn ihr keinen Spießgrill habt, einfach den Rost weglassen! Das Fleich bei direkter, hoher Hitze von jeder Seite ca 5 min Grillen. Das Fett soll hierbei ruhig ins Feuer tropfen! Muß sein. Wenn es allerdings zu stark brennt, schiebt den Spieß kurz von den Kohlen runter!
Schritt 6
Hier sieht man schön wie das Fett anfängt zu schmelzen und knusprig wird!
Schritt 7
Kurz ruhen lassen und alles direkt vom Spieß auf den Teller oder ein Brettchen schneiden.
Schritt 8
Dazu braucht es keine Sauce oder Kräuterbutter, geschweige denn anderen Beilagen! 🙂
Dünne Stücke von dem Fett sollten übrigens mitgegessen werden, der Geschmack wird dadurch grandios!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Menü

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen