Test von Bauchvoll´s Kaffe-Rub mit Flanksteak


In der letzten Woche habe ich euch ja bereits den neuen Kaffee-Rub mit einem Stück low & Slow gegrilltem Bauchspeck vorgestellt. Da dort aber der Bauchspeck im Vordergrund gestanden hat und nicht der Rub, stelle ich Ihn euch heute mal etwas besser vor.

Bei dem Bauchspeck hat es ja schon sehr gut geschmeckt. Der Geruch nach Kaffe ist einfach der Hammer! Also ein Stück aus der Truhe gezogen und ordentlich mit dem Rub eingerieben. Der Pantera Gasgrill ordentlich vorgeheizt und das Steak von jeder Seite ca 5 min scharf angegrillt. Dannach nochmal ca 5 min auf dem Rost ziehen lassen und fertig ist das Flanksteak! Und was soll ich sagen? Der Rub schmeckte super auf dem Rind. Kaffee und Rind paßt eh gut zusammen.

Die Rezeptur habe ich dannach noch leicht geändert. Etwas mehr Salz und Zucker durfte ruhig mit in den Rub. Jetzt paßt es. Testet es einfach mal auf einem Steak oder ähnlichem. Ich kann mir das ganze auch super an Ribs vorstellen!! Kommt beim nächsten mal!

Hier erstmal das Rezept und dann die Bilder!! Vorsicht, die machen echt hungrig!

Bauchvoll´s Dry Rub

Kochzeit 15 Minuten
Zubereitung Gewürze/Rubs/Marinaden
bauchvoll.de Bauchvoll

Zutaten

  • 2 Esslöffel Zucker (braunen)
  • 3 Esslöffel Kaffee
  • 1 esslöffel Knoblauchpulver
  • 2 Esslöffel Paprika
  • 2 Esslöffel feines Meersalz
  • 2 Esslöffel Selleriesalz
  • 1 esslöffel schwarzer Pfeffer
  • 1 esslöffel getrocknete Petersilie

anrösten

  • 1 teelöffel Koriandersamen
  • 1 teelöffel Kreuzkümmel
  • 1 teelöffel Fenchelsamen
  • 2 Teelöffel Senfkörner

Vorbereitung

Schritt 1
Die Gewürze wie angegeben in der Pfann anrösten und dann mit dem Möser zerkleinern!
Schritt 2
Alles gut mit den anderen Zutaten vermischen. Dann in einem Glas trocken und luftdicht wegstellen.

Flanksteak

Flanksteak

Flanksteak

Flanksteak

 

Comments

comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.