Weltmeister!!! Jetzt Deutsches Rind vom Grill!!! 3


Endlich wieder Weltmeister!! Danke an unsere Nationalelf! Ihr habt das super gemacht, auch wenn wir lange im Finale gezittert haben. Weiter so, jetzt noch die EM gewinnen wäre ein Traum!

Ich komme damit auch zum Ende der Brasilianischen Themenrezepte! Zum Titelgewinn gab es schon wieder was deutsches! Und zwar dieses hier:

IMG_4375

Passend zum Finale ist ein von mir bereits vor geraumer Zeit beim Schlachter vorbestelltes Stück deutsches Rind ausgereift gewesen! Es handelt sich hier um ein 3 kg schweres Zwischenstück von der Hohenrippe zum Roastbeef. Das Stück kam vom Dexter Rind. Hierbei handelt es sich um eine seltene Rinderrasse die einst vom Aussterben bedroht gewesen ist, da Sie Konkurrenz vom modernen Leistungsrind bekam. Dexter Rinder sind ein ganzes Stück kleiner als die uns sonst bekannten Rinder. Das Fleisch hat einen höhereren Anteil an marmoriertem Fett als Supermarktrindfleisch. Durch die längere Dauer des Abhängens (Reifen) wird das Fleisch zarter und schmeckt einfach besser!

IMG_4488

Das Fleisch wurde erst nach dem Grillen mit etwas Salz und Pfeffer gewürzt! Es wäre eine Schande hier den Eigengeschmack mit irgendwelchen Saucen oder Rubs zu verdecken! Als Beilage gab es auch nur Brot. Mit 5 Leuten haben wir die 3 Kilo locker verputzt und sind alle traurig gewesen als nicht mehr dagewesen ist! 😉 Mal was zur Zartheit des Fleisches: Durch die lange Garzeit ist das Fleisch in wirklich jeder Ecke Medium und butterzart gewesen! Man hätte es fast löffeln können! 🙂 Hier braucht es keinen Vergleich zum Filet zu scheuen. Wer es nicht glaubt, probiert es aus!!

IMG_4472

Fazit: Wieder mal den Daumen hoch für Rindfleisch aus Deutschland! Es muß wirklich nicht immer Fleisch aus Südamerika sein! Das Argentinische Rindfleisch hätte in diesem Fall gegen das Deutsche verloren, genau wie beim Fußball! 🙂

Hier das mehr als einfache Rezept, mehr eine Bildergeschichte!

HoheRippe/Roastbeefbraten

Portionen 5
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Kochzeit 3 Stunden
Gesamtzeit 3 Stunden, 15 Minuten
Zubereitung Smoken
bauchvoll.de Bauchvoll
Hochrippe vom Dexter Rind. Ein Zwischenstück vom Roastbeef. Indirekt bis 55° gegrillt.

Zutaten

  • 3kg Zwischenstück HoheRippe /Roastbeef (4 Wochen abgehangen. Beim Fleischer vorbetellen!)
  • 1 heaped tablespoon schwarzes Hawaisalz
  • 1 heaped tablespoon Pfeffer (Terrychelli Pfeffer)

Vorbereitung

Schritt 1
Hierbei handelt es sich um eine Zwischenstück der Hohenrippe und dem Roastbeef. Das Stück ist 3 kg schwer und hat 4 Wochen Reifung hinter sich.
Schritt 2
Vom Dexter Rind stammt das schöne Stück. Die Knochen habe ich vom Fleischer einsägen lassen, damit ich später einzelne Scheiben anschneiden konnte!
Schritt 3
Das Fleisch wird auf dem Gasgrill von jeder Seite scharf angegrillt, muss man nicht machen, aber ich wollte das Fett etwas knusprig haben.
Schritt 4
Dann alles bei einer Temperatur von 100-120 Grad in den Smoker gelegt. Nach ca. 2 Stunden hatte ich bereits 54 Grad erreicht. Die Temperatur im Smoker habe ich auf 60 Grad absinken lassen. Das Fleisch ist noch für eine Stunden bei im Smoker geblieben.
Schritt 5
Alles ist perfekt Medium gewesen, das ganze Fleisch! Nicht nur die Mitte! Es war komplett zart!!!
Schritt 6
Gewürzt wurde es mit schwarzem Hawaisalz und frisch gemahlenem Terrychellipfeffer. Ein Hammer!

[wysija_form id=”1″]

Comments

comments


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

3 Gedanken zu “Weltmeister!!! Jetzt Deutsches Rind vom Grill!!!