Tomatenketchup – Welche scharfe Variante darf es sein? 1


Endlich ist Erntezeit. Als erstes haben wir die Tomaten abgeerntet. Die Sorte heißt Smurf und sollten laut Beschreibung richtig blau werden, hat aber wohl irgendwie nicht so ganz geklappt. Aber schwarzrot sieht auch ganz nett aus oder? Was im Endeffekt zählt ist der Geschmack und der paßt.

Tomatenketchup

Schwarzrote Tomaten!

Was also machen mit so einer Ladung Tomaten (Nein, auf dem Bild sind nicht alle zusehen!)? Wer die Überschrift gelesen hat weiß was kommt! Richtig Tomatenketchup! 😉 Auf normalen Ketchup hatte ich aber keine Lust, also habe ich mir ein Ketchup Rezept gesucht und daraus zwei Sorten gekocht. Das Grundrezept ist identisch, nur ist ein Variante mit reichlich Ingwer und eine weitere mit einer Schote Bhut Jolokai (Danke Christian von der Burgerversammlung für die Chili) gepimpt. Während des Kochen ist mir dabei der Name “die rechte und die linke Hand des Teufels” dazu eingefallen. Ich fand das irgendwie passen, auf der linke Seite die Sauce mit Ingwer und auf der rechten die Bhut Jolokia Version.

Tomatenketchup

Ingwer und Chili

Die Ingwervariante hat eine dezente, fruchtige Schärfe die Ingwertypisch nicht lange anhält. Vom Schärfegrad her auch für Leute geeignet die nicht viel Schärfe vertragen. Im Gegensatz dazu die Chilivariante mit der Schärfe der Bhut Jolokia. Diese bleibt eine ganze Zeitlang im Mund ohne aber zu heftig zu werden. Wer natürlich mehr Schärfe verträgt, kann gerne eine zweite oder dritte Chili dazugeben. Dann tritt aber der Saucengeschmack schon stark in den Hintergrund.

Tomatenketchup

Beide Varianten schmecken super zu gegrilltem, aber natürlich auch zu Pommes! Gestern habe ich den Ingwerketchup mit etwas Currypulver zur Currywurst gegessen. Auch diese Version kann ich nur empfehlen.

 

Was macht ihr mit euren Tomaten? Trocknen? Einlegen? Könnt ihr mir noch ein Rezept empfehlen?

 

Kurze Werbung:

Rezept Tomatenketchup:

Tomatenketchup scharf


Warning: A non-numeric value encountered in /home/www/bauchvoll/wp-content/plugins/getmecooking-recipe-template/recipe-template-functions.php on line 2787

Warning: A non-numeric value encountered in /home/www/bauchvoll/wp-content/plugins/getmecooking-recipe-template/recipe-template-functions.php on line 2787
Portionen 1
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Kochzeit 40 Minuten
Gesamtzeit
Warning: A non-numeric value encountered in /home/www/bauchvoll/wp-content/plugins/getmecooking-recipe-template/recipe-template-functions.php on line 2723

Warning: A non-numeric value encountered in /home/www/bauchvoll/wp-content/plugins/getmecooking-recipe-template/recipe-template-functions.php on line 2723
50 Minuten
Zubereitung Hausgemacht, Küche
bauchvoll.de Bauchvoll
Scharfer Tomatenketchup, entweder mit einer Bhut Jolokia Chili oder erfrischendem Ingwer!

Zutaten

  • 2,5kg Tomaten (Ich hatte selbstgezüchtete blaue, rote gehen natürlich auch!)
  • 2 Stücke mittelgroße Zwiebeln
  • 50ml Olivenöl
  • 50ml Apfelessig
  • 1/2 esslöffel Salz
  • 1,5 esslöffel Zucker
  • 1/2 esslöffel Oregano (getrocknet)
  • 1/2 esslöffel Petersilie (getrocknet)
  • 70g Ingwer (Alternative! Wenn ihr es nur kurz scharf haben wollt!)
  • 1 stück Bhut Jolokia (Alternative! Ich habe eine ganze Schote genommen! Das könnt ihr je nach Geschmack machen!)

Vorbereitung

Schritt 1
Als erstes die Zwiebeln kleinschneiden und in etwas Olivenöl glasig dünsten. Mit den Tomaten zusammen in den Mixer geben.
Schritt 2
Die Tomaten waschen und in einem Mixer mit den Zwiebeln zerkleinern. Je nachdem ob ihr euch für die Chili (Handschuhe beim zerschneiden anziehen!) oder Ingwer Variante entschieden habt gebt ihr diese auch mit in den Mixer.
Schritt 3
Den Saft jetzt durch ein Sieb passieren, damit die Haut und Kerne nicht mit in die Sauce gelangen.
Schritt 4
TomatenketchupDen Tomatensaft mit den restlichen Zutaten in einen Topf geben und zum kochen bringen. Bei mittlerer Hitze einkochen bis die Sauce die gewünschte Konsistenz hat. Gleichzeitig die Flaschen für den Ketchup abkochen damit diese auch sauber sind. Den Ketchup heiß in die Flaschen füllen, so ist er ein paar Wochen haltbar.

 

Comments

comments


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu “Tomatenketchup – Welche scharfe Variante darf es sein?