BBQ Pig Tails – From Nose to Tail


Pig Tails? Schweineschwänze? Einige von euch werden hier mit Sicherheit jetzt die Nase rümpfen und nicht weiterlesen, dabei ist dieses Stück vom Schwein wirklich sehr lecker. Früher ist es normal gewesen das Pig Tails (hört sich einfach besser an als Schweineschwänze!) mit in den Eintopf gekommen sind. Es wurde ja alles vom Schwein verbraucht und nicht nur die feinen Teile. Mittlerweile werden zum Glück diese in Vergessenheit geratenen Fleischstücke von Tieren wieder gegessen. Wir haben mit den Jahren einfach vergessen das es sich gehört ein Lebewesen, wenn es schon geschlachtet wird, auch ganz zu verzehren und nicht das meiste in die Tonne zu werfen weil es uns optisch nicht paßt!

Bei vielen gehört heutzutage erstmal einiges an Überwindung dazu, da Stücke wie Pig Tails nicht zu den optischen Highlights gehören wie auf diesem Bild zu erkennen ist.

Pig Tails frisch gewaschen.

Gerade diese besonderen Stücke bieten aber ein ganz eigenes Geschmackserlebnis. Unter dem bekannten Moto “From Nose to Tail” habe ich bereits öfter berichtet und Gerichte gegrillt oder gekocht.

Hier die Links zu den Berichten: Wraps von der Rinderzunge, Rinderherz am Spieß, Nierenzapfen, Rinderzungengulasch und Schweinebacke.

Alle diese Gerichte haben mich geschmacklich wirklich überzeugt und motivieren dazu noch mehr “Nose to Tail” auszuprobieren.

2 Stunden bei indirekter Hitze

Noch kurz direkt knusprig gegrillt!

Fertig zum servieren!

Beim nächsten Mal bestelle ich die Schweineschwänze wieder mit dem langen Knochen (ich glaube es ist ein Stück vom Rücken)  daran, da hat man etwas mehr zu knabbern als nur die dünnen Enden.

Was sagt ihr zu Pig Tails? Lecker oder könnte ihr euch einfach nicht überwinden?

Hier geht es zum echt einfachen Rezept der Pig Tails

Knusprige Schweineschwänze

Portionen 2
Vorbereitungszeit 1 Stunde
Kochzeit 2 Stunden, 15 Minuten
Gesamtzeit 3 Stunden, 15 Minuten
Zubereitung Indirektes grillen
bauchvoll.de Bauchvoll

Zutaten

  • 2 Kg Schweineschwänze
  • 1 Bündel Suppengrün
  • 400g Zwiebeln
  • 2 Stücke Knoblauchzehen
  • 2 Esslöffel Kümmel
  • 4 Stücke Lorbeerblätter
  • 1 Esslöffel Schweineschmalz
  • 2 Esslöffel Paprikapulver
  • 2 Flaschen Bier
  • 400ml Wasser
  • 1 Pfeffer und Salz

Bemerkung

Knusprige Schweineschwänze langsam auf Gemüse gegart und anschließend auf direkter Hitze fertig gegrillt sind eine leckere Knabberei!

Vorbereitung

Schritt 1
Als erstes die Schweineschwänze waschen und trocknen lassen. Bei meinen hier ist noch ein langer Knochen dran gewesen, der gehörte wohl zum Rücken, das hat aber nichts gemacht. Das Fleisch an dem Stück ist sehr lecker gewesen. Natürlich geht auch die Variante auch ohne den langen Knochen. Das Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen. Alles ca 1 Stunden einziehen lassen.
Schritt 2
Das Gemüse in grobe Stücke schneiden und mit den restlichen Zutaten in eine ofenfeste Form legen.
Schritt 3
Die Schweineschwänze werden oben auf das Gemüse gelegt. Alles noch mit Paprika würzen. Den Grill auf indirekte Hitze (ca 180°) vorheizen. Jetzt wird die Schale in den Grill gestellt und alles 2 Stunden lang gegrillt.- Die Schweineschwänze dabei regelmässig wenden und mit der Flüssigkeit begießen.
Schritt 4
Nach den 2 Stunden werden die Schweineschwänze noch kurz bei direkter Hitze knusprig gegrillt. Das Gemüse in dem Bräter wird püriert und so zu einer leckeren Sauce zum Fleisch. Eine leckere Knabberei!

Comments

comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.