Kürbiszeit! – Kürbiscurry aus dem Dutch Oven 1


Der Herbst kommt und es gibt Kürbis an jeder Straßenecke! Auch mein Vater gehört zu den Hobby Züchtern und verkauft seine Erzeugnisse an der Straße. Zum Glück hab ich einenKürbis zum Familienpreis bekommen. 🙂

Mit dem Kürbis habe ich dieses leckere Gericht aus dem Dutch Oven zubereitet. Achtung, Es handelt sich hier tatsächlich um ein vegetarisches Gericht, ich habe das Fleisch nicht vergessen! Kürbiscurry ist ein relativ schnelles und einfaches Gericht, in ca 30 Minuten habt ihr was leckeres aus dem Dutch Oven auf den Tisch gezaubert. Natürlich nur wenn ihr die Briketts rechtzeitig vorgeglüht habt.

Hokkaido

Kürbis ausgehölt,

Den Kürbis aushöhlen ist übrigens nur nötig wenn ihr diesen nachher als Suppenschale nehmen wollt, ansonsten könnt ihr den ruhig in Stücke schneiden und ganz verbrauchen, die Schale kann beim Hokkaido mitgegessen werden.

Direkt aus dem Kürbis gegessen!

Das Kürbiscurry hat uns beiden hervorragend geschmeckt, die Mischung aus Kürbis, Ingwer und Curry ist super. Dazwischen dann passend die Süße der Cranberries. Dazu gab es ganz normalen Basmatireis. Bei solchen Gerichten gefällt mir die Kürbiszeit natürlich sehr gut!

Rezept Kürbiscurry:

Kürbiscurry

Portionen 2
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Kochzeit 25 Minuten
Gesamtzeit 40 Minuten
Zubereitung Dutch Oven
bauchvoll.de Bauchvoll
Kürbiscurry mit roten Linsen und Cranberries aus dem Dutch Oven! Ein leckeres vegetarisches Gericht, passend zum Herbst!

Zutaten

  • 1 Hokkaidokürbis (ca 1 kg)
  • 1 Cm großes Stück Ingwer
  • 100g rote Linsen
  • 2 Hände voll getrocknet Cranberries (Rosinen gehen auch, Cranberries mag ich halt lieber!)
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 Zwiebel
  • 500ml Gemüsebrühe
  • 1-2 Teelöffel Currygewürz
  • 1 Esslöffel Tomatenmark

Vorbereitung

Schritt 1
Als erstes müssen die Kerne aus dem Kürbis entfernt werden. Am besten gelingt euch das mit einem Löffel. Wenn ihr wie ich den Kürbis als Suppentopf nehmen wollt, müsst ihr das Fleisch vorsichtig mit einem Messer aus dem Kürbis schneiden. Wollt ihr das nicht, könnt ihr die Hokkaido einfach in Würfel schneiden, die Schale ist bei dieser Sorte essbar!
Schritt 2
Jetzt die Zwiebeln, Knoblauch und den Ingwer im Dutch Oven mit etwas Öl anschwitzen. Danach das Tomatenmark dazugeben und mit den Zutaten vermischen. Alles mit der Gemüsebrühe ablöschen, die Linsen, Cranberries und das Currypulver dazugeben. Alles 10 Minuten köcheln lassen.
Schritt 3
Damit der Kürbis nicht zu weich wird, kommt er als letzte Zutaten in den Dutch Oven. Alles weitere 10-15 Minuten köcheln lassen. Fertig ist das Kürbiscurry. Dazu passt am besten Reis!

Comments

comments


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu “Kürbiszeit! – Kürbiscurry aus dem Dutch Oven