Jerkwings – Rauchig und feurig, einfach lecker!


Eine neue Variante Chickenwings? Mit scharfer Sauce und noch dazu aus dem Smoker? Immer her mit einer großen Portion der Jerkwings! Wings in allen Varianten sind ja bei mir sehr gut aufgehoben. 😉 Regelmässige Leser wissen das.

Ich habe das erste mal Olivenholz zum Smoken genommen. Etwas gespannt bin ich ja gewesen ob das damit klappt, oder ob der Rauchgeschmack eventuell das Fleisch versaut. Aber es hat sich herausgestellt, dass sich Olivenholz hervorragend zum Smoken eignet! Die Jerkwings hatten eine feine Rauchnote, verdammt lecker. 🙂

Jetzt aber erstmal eine Ladung Bilder für euch, gelegentlich unterbrochen mit ein paar Anmerkungen meinerseits.

Leckere Jerksauce! Der passt auch zu Nachos oder Ribs1

Erstmal ordentlich den Smoker vorgeheizt! Wenn kaum noch Raum aus dem Schornstein kommt und die Temperatur im Garaus ca 120 Grad erreicht hat kann es losgehen mit den Jerkwings! Zum vorheizen habe ich aber noch nicht das gute Olivenholz genommen, sondern Einfachs Brennholz.

 

Hier ein Blick in den bereits auf Hochtouren laufenden Smoker! Länger als ein paar Sekunden konnte ich die Hand nicht im heißen Rauchen behalten! Sonst hätten die schnell ausgesehen wie die Jerkwings. Aber ich finde das Foto einfach Klasse. 🙂

Sehen schon lecker aus oder? 2 Stunden im Smoker sind aber mindestens nötig. Ab und zu habe ich die Jerkwings noch mit der Jerksauce eingepinselt.

Fertig sind die Wings. Darüber habe ich noch etwas frischen Limettensaft gegeben. Das Saure passt super zu der scharfen und süßen Sauce! In der ist ja auch bereits ordentlich Zitrone wie ihr im Rezept erkennen könnt.

Die Haut ist zwar nicht komplett knusprig, aber das Fleisch ist rauchig und bleibt unglaublich saftig! Zusätzlich habe ich die leckeren Wings noch in die aufgehobene Jerksauce getunkt. 🙂 Mit einer ordentlichen Portion Pommes das perfekte Fingerfood!

 

Rezepte: Jerkwings und Jerksauce

Jerk Sauce für Wings

Portionen 2
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitung Gewürze/Rubs/Marinaden
bauchvoll.de Bauchvoll
Hervorragend um zu Wings oder Keulen gegessen zu werden! Scharf, Sauer und Süß zugleich!

Zutaten

  • 1 Zwiebel (kleingeschnitten)
  • 6 Zehen Knoblauch
  • 3 Chilischoten (Wer es ganz scharf mach nimmt mehr!)
  • 2 Esslöffel Thymian
  • 1 Esslöffel Salz
  • 2 Teelöffel Pfeffer (gemahlen)
  • 2 Teelöffel Piment
  • 1/2 Teelöffel Zimt
  • 1/2 Teelöffel Kreuzkümmel
  • 1/2 Teelöffel Muskatnuss
  • 2 Esslöffel Öl
  • 3 Esslöffel Sojasauce
  • 2 Teelöffel brauner Zucker
  • 90ml Limettensaft

Vorbereitung

Schritt 1
Gebt alle Zutaten in einen Mixer und mixt alles gut durch bis eine glatte Masse entstanden ist. Fertig ist die Marinade bzw Sauce für eure Wings. Einen Teil nimmt ihr zum Marinieren, der Rest der Sauce wird für die fertigen Wings aufgehoben!
Schritt 2
Hier noch ein Bild mit Wings die mit der Sauce mariniert worden sind! Nur ein Foto von der fertigen Sauce ist ja auch langweilig! 🙂 Das Rezept für die Wings findet ihr unter /Smoken/Jerkwings

 

Smokey Jerkwings

Portionen 1
Vorbereitungszeit 8 Stunden
Kochzeit 2 Stunden
Gesamtzeit 10 Stunden
Zubereitung Indirektes grillen, Smoken
bauchvoll.de Bauchvoll
Die besten Wings kommen einfach aus dem Smoker! Saftig, rauchig und mit der Jerksauce schön scharf!

Zutaten

  • 1kg Chickenwings (reicht gerade für eine Person! :-))
  • 1 Portion Jerksauce (http://bauchvoll.de/recipe/jerk-sauce-fuer-wings/)

Vorbereitung

Schritt 1
Als erstes stellt ihr die Jerksauce wie im Rezept (http://bauchvoll.de/recipe/jerk-sauce-fuer-wings/) angegeben her. Die Wings abwaschen und in der Hälfte der Sauce am besten über Nacht marinieren. Ich steche dabei mit einem Messer die Haut etwas ein, damit die Marinade besser eindringt.
Schritt 2
Den Smoker auf 120° vorheizen und die Wings hineinlegen. Ca alle 30 Minuten werden die Wings gewendet und mit der Marinade eingepinselt. Es geht natürlich auch mit einem Kugelgrill und indirektem Grillen!
Schritt 3
Nach 2 Stunden sind die Wings fertig. Zwar wird die Haut nicht superknusprig im Smoker, die Wings bleiben aber sehr saftig und haben eine feine Rauchnote! Am besten passen dazu einfach leckere Pommes!

Wer von euch schon auf der Suche nach Weihnachtsgeschenken ist, der wird aktuelle bei Fire and Steel fündig! Es gibt viele Sparpakete rund um den Dutch Oven!

Comments

comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.