Endlich wieder Burger vom Grill! – The Guacamole


Ich hatte richtig Bock endlich mal wieder einen Burger zu grillen! Da wir aktuell eine echte Vorliebe für Avocados entwickelt haben, lag es auf der Hand den Burger mit Guacamole zu machen. In der Truhe schlummerte noch Rinderhack vom schottischen Hochlandrind, feinstes Biofleisch von der Weide fast nebenan. Besser geht nicht!

Das Rezept für die Burgerbuns kam diesmal von Jörn Fischer (hier geht es zum Rezept). Die einzige Änderung haben wir beim Mehl vorgenommen, hier durfte nicht nur Weizen, sondern auch 180 gr Roggenmehl mit in den Teig. Unserer Meinung nach hat das nicht geschadet, die Buns sind richtig gut geworden.

Wie ihr auf den 2 folgenden Bilder erkennen könnt, sind die Buns auch deutlich dunkler als die herkömmlichen Buns aus 100% Weizen.

Sehen schonmal sehr gut aus!

Könnte ich jetzt so direkt essen!

Das Hackfleisch für den Guacamole Burger wird portionsweise in eine Kugel geformt und dann auf der Grillplatte plattgedrückt. Etwas Salz reicht aus, um das Fleisch zu würzen, der Eigengeschmack darf hier nicht verloren gehen.

Nachdem das Fleisch von beiden Seiten angebraten worden ist, kommt der Cheddarkäse dazu! Kurz überbacken bis der Käse leicht geschmolzen ist.

Sieht herrlich aus wenn der Käse schmilzt!

Jetzt schnell den Burger zusammenbauen damit auch alles noch heißt bleibt. Wir haben hier folgende Zutaten genommen: Japanischer Spinat (frischer deutscher tut es auch), Rindfleisch, Cheddar, Guacamole, Jalapenos und angebratene rote Zwiebeln mit Champignons. Die Guacamole reicht als Sauce vollkommen aus.

Geil oder?

Übrigens haben wir die Buns extra etwas kleiner gemacht damit wir 2 Burger essen können! 😉

Schnell noch ein Foto und dann ist essen angesagt!

Und, was sagt ihr zu dem Burger? Macht doch optisch echt was her oder etwas nicht? Aber Optik ist beim Essen ja zum Glück nicht alles! 🙂 🙂  Wie hat es uns geschmeckt ist die wichtigere Frage! Sehr gut hat es uns geschmeckt ist die Antwort. Simone meinte zwar die Pilze würden nicht ganz passen, ich fand die aber sehr gut. Guacamole auf nem Burger ist ein super Ersatz für Majo oder Ketchup! Passt und schmeckt! Die Buns werden wird jetzt auch des öfteren mal mit Roggen machen.

Insgesamt ist der The Guacamole Burger eine leckere Sache die ihr unbedingt ausprobieren sollte! Guacamole selber machen ist auch keine Hexerei, die ist in 2 Minuten fertig!

Ich kann euch auch diesen Burger empfehlen: Bauchvoll´s Chickenburger!

Hier geht es zu meinem :

[wysija_form id=”1″]

Comments

comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.