Neue Feuerschale im Bauchvoll-Testlabor!


(Werbung, Produktnamen zu erkennen) Gerade jetzt wo das Tageslicht früh verschwunden ist, macht man es sich Abends gemütlich. Dazu trägt knisterndes Kaminfeuer immer seinen Teil bei, wer das auch draußen geniessen möchte besorgt sich eine Feuerschale.

Dazu habe ich mir die Feuerschale von Fire & Steel bestellt und diese nun getestet. Gleichzeitig habe ich das Feuer genutzt um mein ebenfalls neues Waffeleisen einzubrennen. Nur einbrennen Waffeln gibt es später! 😉

Als erstes ist mir aufgefallen wie leicht die Schale ist, ohne Probleme kann diese alleine getragen werden. Das Untergestellt ist separat, damit ist beides leicht zu verstauen. 

Das Holz hat richtig schnell angefangen zu brennen, der verwendete Grillanzünder liegt Windgeschützt in der Mulde!
So, hier ein Blick aus der Höhe damit man auch alles sehen kann. Mit 80 cm Durchmesser passt da einiges an Holz rein! Super!

Das Feuer brennt und weiter geht es mit dem Waffeleisen. Vorher habe ich das ganze mit heißem Wasser und einer Bürste abgewaschen, da Gußteile vom Hersteller mit einer dünnen Wachsschicht überzogen werden um Rosten zu verhindern. Jetzt die Gußteile mit Öl einreiben und bei mittlerer Hitze einbrennen. Ab und zu die Gußteile wenden, nach ca einer Stunden sind die Eisen eingebrannt und können benutzt werden. Falls etwas Ruß an den Teilen haftet, wascht dieses noch ab!

Die Schale mich richtig überzeugt, das einzige was jetzt noch fehlt ist kaltes, sonnige Wetter. Bei diesem Schmuddelwetter macht das ja keinen Spaß! Also Winter, du darfst jetzt anfangen!! Und ein Dreibein fehlt mir noch um meinen Dutch Oven darin zu hängen um Gulasch oder gebackene Bohnen auf offenem Feuer zu kochen!

Comments

comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.