Kategorien
Grill

Flammkuchen vom Grill – Genial lecker!!!

(Werbung-Produkte zu erkennen, Link) Flammkuchen vom Grill stand bei uns nach einer gefühlten Ewigkeit mal wieder auf dem Programm. Unser Pizzastein wird tatsächlich viel zu selten benutzt und ich kann nicht mal sagen warum. Flammkuchen oder Pizza auf dem Grill zu machen ist sowas von einfach, unkompliziert, gemütlich und schmeckt auch noch einfach grandios! 

Bei uns gab es einmal die klassische Flammkuchen Variante mit Schmand, Schinkenwürfeln und Zwiebeln sowie eine mit Camenbert, Zwiebeln und Birnen!

Flammkuchenteig mit Belag
Flammkuchen auf dem Pizzaschieber

Den Deckel ein kleines bisschen anheben um zu lauern kann ja nicht schaden, so geht nicht die ganze Hitze auf einmal aus dem Grill und der Flammkuchen backt weiter. Wenn euer Teig ansatzweise so aussieht wie dieser hier kann nicht mehr viel schiefgehen!!

Flammkuchen im Grill

Auf den nächsten beiden Bildern könnt ihr sehr schön sehen wie knusprig der Flammkuchen auf dem Pizzastein wird! Der Teig entwickelt richtige Blasen die den Teig auflockern und unglaublich knusprig machen. 

Flammkuchen Boden
Flammkuchen nah

Flammkuchen isst man am besten wie Pizza, mit der Hand! Ab auf ein Brett damit alles mit dem Pizzaschneider geschnitten und jeder nimmt sich immer Stücke runter. Kein Teller und Besteck notwendig, einfach und unkompliziert wie das sein muß!

Fertiger Flammkuchen
Flammkuchen mit Creme Fraiche

Nach dieser leckeren Schlemmerei haben wir uns fest vorgenommen den Pizzastein mehr als einmal im Jahr zu nutzen. Ob für Pizza oder Flammkuchen ist vollkommen egal, beides wird einfach am besten im Grill und auf einem Pizzastein! Probiert es aus, einen Pizzastein kostet nicht die Welt, zur Grillsaison haben viele Diskounter diese im Angebot! Die reichen vollkommen aus, ein teurer Markenstein ist nicht nötig. Zusätzlich kann ich einen Pizzaschieber empfehlen, der erleichtert die Arbeit doch um einiges.

Hier sind noch meine Bericht über Pizza vom Grill und im Sommer Melonenpizza vom Grill! Natürlich habe auch ich nicht direkt die perfekte Pizza gebacken, daher hier noch ein Bericht von meinem Einstieg als Pizzabäcker! Bei dieser Pizza ist der Teig noch zu dick gewesen, geschmeckt hat die aber auch! 😉

 

Grundteig für Flammkuchen

Gericht: Main Course
Land & Region: Deutschland
Keyword: Bauchvoll, Flammkuchen, Grillen, Kugelgrill, Pizza, Pizzastein, Überbacken

Equipment

  • Grill mit Deckel
  • Pizzastein
  • Pizzaschieber

Zutaten

  • 440 gr Mehl
  • 6 EL gutes Olivenöl
  • 2 Eigelb
  • 1 TL Salz
  • 200 ml lauwarmes Wasser

Anleitungen

  • Alle Zutaten für den Teig vermischen und gut durchkneten bis eine homogene Masse entstanden ist.
  • Den Teig ca 30 Minuten gehen lassen. Währenddessen den Grill für indirektes Grillen vorbereiten und die glühenden Kohlen so verteilen das sie nicht direkt unter dem Pizzastein liegen. Wenn er zu klebrig ist, gebt noch etwas Mehl dazu. Jetzt wird der Teig auf dem Pizzaschieber mit ganz dünn ausgerollt. Denkt daran etwas Mehl auf den Schieber zu geben damit der Teig besser auf den Pizzastein geschoben werden kann.
  • Für den "normalen" Flammkuchen Elsässer Art belegt ihr den Teig mit Schmand, Schinkenwürfeln und Zwiebeln. Wir hatten dazu noch eine mit Camenbert, roten Zwiebeln, Creme Fraiche und Birnen.
  • Vorsichtig den Flammkuchen auf den Pizzastein schieben und den Deckel vom Grill schließen. Nach 5-7 Minuten ist der Teig knusprig und der Flammkuchen ist fertig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.