Beef Brisket – Mit Inspiration vom BBQ Champignon


(Werbung, Verlinkungen) Eine komplette Rinderbrust in zartes Brisket zu verwandeln habe noch nicht oft gemacht, daher wurde es wirklich mal wieder Zeit! Diese herrliche 4,5 Kilo Rinderbrust habe ich im Internet bestellt und sie sieht doch wirklich gut aus oder? Das ist ein „Full Packer Brisket“ bestehend aus den Muskeln Flat and Point! Beide sind durch die gut erkennbare Fettschicht getrennt.  

Ein Full Packer Brisket!

Etwas Fett abgeschnitten, mit einer Mischung aus Cola und Fond gespritzt, eine Nacht gewartet und schon durfte das Brisket ab in den Smoker!

Unterseite, hier gibt es nicht viel Fett. Das Brisket sieht schon jetzt super aus!

Da ich wie oben geschrieben nicht so viel Erfahrung mit Brisket aus dem Smoker habe musste ich das ein oder anderen nachlesen. Als Hilfe habe ich das Buch BBQ Weltmeisters Oliver Sievers zur Hand genommen. Für Interessierte: Das Buch heißt „Männer am Grill“ und wird mit einem Messer sowie jeder Menge guter geliefert! Die Rezepte bieten Klassiker aber auch ausgefallenes! Genial!

Ab in den Rauch mit dem Brisket!

So sieht es aus wenn das Brisket ordentlich in Butcher Paper eingepackt ist. Das ganze muß absolut dicht sein!

Ordentlich eingepackt das Brisket!

Beim öffnen strömt direkt ein fantastischer Geruch aus und lässt euch das Wasser im Munde zusammenlaufen. Sofort ist die ewige Wartezeit beim Grillen vergessen und man kann es kaum erwarten das ganze anzuschneiden!

Brisket ausgepackt!
Und hier der Anschnitt vom Brisket

Bilder am Anschnitt habe ich diesmal leider nur das eine hier. Alle (ich auch!) hatten Hunger und es ging schnell an den Tisch. Das Brisket sieht zwar recht trocken aus, ist es aber nicht gewesen, das könnt ihr mir glauben! 🙂 Nur für meinen Geschmack ist es noch zu fest gewesen, hätte also noch so ca 3 Stunden länger gebraucht. Im Rezept habe ich die verlängerte Garzeit bereits berücksichtigt. Hier noch der Link zu meinem allersten Brisket, ist auch schon fast 6 Jahre her! Wie die Zeit vergeht, Wahnsinn! 🙂

Beef Brisket

Saftiges Beef Brisket aus dem Smoker
Vorbereitungszeit1 d
Zubereitungszeit15 Stdn.
Gericht: Main Course
Keyword: Bauchvoll, BBQ, Beef, Brisket, Grillen, Smkoen, Smoker
Portionen: 10

Equipment

  • Smoker
  • Buchenholz
  • Brett
  • scharfes Messer
  • Butcherpaper (alternativ Alufolie) gibt es beim Schlachter
  • Eine Styroporbox
  • Salz und Pfeffer
  • Spritze

Zutaten

  • 4,5 kg Rinderbrust (full packer)
  • 0,5 Liter Rinderfond
  • 0.5 Liter Cola
  • Salz und groben Pfeffer

Anleitungen

  • Das Brisket etwas trimmen indem ihr auf der oberen Seite das Fett wegschneidet, es sollte ca 0,5 bis 1 cm Fett stehenbleiben Auf der unteren Seite Sehnen sowie eventuell vorhandene Silberhaut abschneiden.
  • Die Cola mit dem Rinderfonds mischen und auf eine Spritze ziehen Das Fleisch damit vorsichtig spritzen und eine Nacht ruhen lassen.
  • Den Smoker auf ca 130° vorheizen und das Fleisch mit Salz und grobem Pfeffer einreiben. Ich habe hier auf einen speziellen Rub verzichtet, Salz und Pfeffer reichen hier vollkommen.
  • Unser Brisket darf jetzt für 12 Stunden im Rauch des Smokers platznehmen!
  • Nach den 12 Stunden wird die Brust in ButcherPaper eingwickelt und darf dann noch weitere 3 Stunden im Smoker platznehmen. Gebt noch etwas von der Mischung aus Cola und Rinderfond dazu, das macht es später noch saftiger.
  • Nach den 15 Stunden braucht das Fleisch noch ca eine Stunde Ruhe. Dafür nehmt ihr am besten eine Styroporbox, die ist dicht und das Fleisch wird nicht kalt. Das Brisket ist zart und saftig!

Comments

comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.