BBQ Rinderzunge – indirekt im Whiskeyrauch gegrillt!


(Werbung – Links) In unserer Truhe schlummerte immer noch eine feine ca. 1 kg schwere Rinderzunge von einem Rind das in unserem Dorf aufgewachsen ist. Aber was damit machen? Immer die gleiche Variante in Meerrettichsauce ist zwar sehr lecker, aber auch irgendwie langweilig. 

In einer älteren Ausgabe der Fire & Food bin ich dann fündig geworden! Die Rinderzunge haben wir dann erstmal aufgetaut und mit Zwiebeln, Knoblauch ca einen Stunde in Salzwasser gekocht. Warum das nötig ist und die Zunge nicht direkt auf den Grill kommt? Rinderzunge hat eine dicke weiße Haut, diese muß runter damit die Zunge überhaupt gegessen werden kann. Auf dem folgenden Bild ist die Haut bereits entfernt worden und die Zunge gekocht.  

Rinderzunge

Den Grill habe ich bereits für indirektes Grillen vorbereitet und einige Woodchips (aus Whiskey Fässern!) ordentlich gewässert damit auch richtig viel Rauch entsteht und dieser gut in die Sauce ziehen kann. 

Da die Rinderzunge durch das Kochen bereits gar ist, nimmt das Fleisch selbst nicht mehr viel Rauch auf, dieser zieht aber in die BBQ Sauce mit der die Zunge ca alle 10 Minuten eingepinselt wird. Auf dem folgenden Bild liegt die Zunge gerade erst auf dem Grill.

Rinderzunge

Nach ca. einer Stunde im Rauch sieht die Zunge so aus wie auf dem unteren Bild. Das ganze hat richtig schön Farbe bekommen und sieht doch recht lecker aus oder? Der Geruch ist auf jeden Fall klasse!! Da bekommt man direkt Hunger. 

Rinderzunge

Jetzt kann die Zunge runter vom Grill und direkt angeschnitten werden. Natürlich habe ich sofort ein paar dünne Scheiben probiert! Einfach lecker, wirklich. Da meine Zunge nicht gepökelt gewesen ist, hat das Fleisch seine natürlich Farbe behalten, ist also nicht durchgängig rot wie auf vielen anderen Bildern. 

Rinderzunge

Zart und saftig ist das Fleisch geworden. Guckt euch das mal genau an! Die ersten dünnen Scheiben habe ich direkt am Grill gegessen, da ging kein Weg dran vorbei!

Rinderzunge

Fazit: Optisch ist so eine Rinderzunge natürlich immer etwas seltsam, da muß man einfach drüber hinwegsehen. Geschmacklich ist sie aber richtig lecker, wir haben diese Variante in dünne Scheiben geschnitten als Aufschnitt gegessen! Wirklich hervorragend! Eine Zunge liegt noch in der Truhe, ich bin mal gespannt ob mir noch eine weitere Variante einfällt. 😉

Übrigens ist das nicht die ersten Rinderzunge auf meinem Grill. Hier geht es zu einer Variante als Wrap: Wrap mit Rinderzunge.

BBQ Rinderzunge

Rinderzunge indirekt gegrillt
Gericht: Main Course
Land & Region: Deutschland
Keyword: BBQ, Grillen, indirekt Grillen, Meat, Rinderhack, Rinderzunge, Smoken

Zutaten

  • 1 Rinderzunge
  • 4 Knollen Zwiebeln
  • 3 Zehen Knoblauch
  • 100 ml BBQ Sauce
  • 3 Liter Wasser
  • 1 Salz

Anleitungen

  • Die Zunge mit den Zwiebeln, Knoblauch und Salz in dem Wasser ca 2 Stunden köcheln lassen. Nach dem Kochen die Zunge aus dem Wasser nehmen, etwas abkühlen lassen und die feste weiße Haut abziehen.
  • Den Grill auf ca 140° und indirektes Grillen vorbereiten. Die Woodchips wässern damit auch genug Rauch entsteht. Wenn es stark raucht die Rinderzunge auf den Grill legen.
  • Da die Zunge bereits gegart worden ist nimmt das Fleisch kaum noch Rauch auf. Der Rauch zieht aber in die BBQ Sauce, daher pinseln wir die Rinderzungen alle 10 Minuten mit unserer Lieblingsbbqsauce ein.
  • Nach einer Stunde ist die Rinderzunge fertig. Runter vom Grill und am besten direkt angeschneiden und essen! Die Zunge schmeckt übrigens auch kalt, dann aber dünn aufgeschnitten auf Brot!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.