Rote Beete – Ravioli, Fermentiertes, Eingemachtes!

(Werbung – Links) Es ist endlich Erntezeit (ist schon etwas her, ich hab mit dem Artikel doch etwas geschludert!) 🙂 und wir konnten endlich unsere erste selbstangebaute Rote Bete ernten! Diese hat sich als einfach und genügsam im Anbau erwiesen.

Das hier ist die größte Knolle gewesen. Passt so gerade noch in meinen „kleinen“ Hände! 🙂 Der Grill bleibt im heutigen Beitrag übrigens kalt!

Rote Beete

Bei allen Knollen erstmal die Wurzeln und das Grün abschneiden. Alle haben wir für ca. 30 Minuten gekocht damit diese auch weich genug für die weitere Verarbeitung sind. Ein Teil der Rote Beete wird quasi “klassisch” eingemacht und über den Winter verzehrt. Der zweite Teil wird in einem Glas fermentiert (das Experiment dauert noch an!)

Rote Beete

Den dritten Teil haben wir zu Raviolo verarbeitet! Etwas von dem Wasser ist in den Nudelteig gekommen und hat die Ravioli schön rot gefärbt. Aber auch die Füllung besteht aus Rote Beete und Ziegenkäse. Ravioli selber machen ist gar nicht so schwer haben wir festgestellt. Wichtig ist das der Teig richtig dünn ausgerollt wird, Ravioli mit dickem Teig schmecken einfach nicht so gut.

Rote Beete

Sehen schon recht schick aus die Ravioli oder? Gerade die unteren Fotos sind echt super geworden. 🙂 Warum dann kein Rezept dazu? Ganz einfach, uns hat die Füllung nicht so vom Hocker gehauen und konnten auch nicht genau sagen woran das gelegen hat. Wie vermuten an zu geschmacksneutralem Ziegenkäse in der Füllung und zu wenig Salz, wissen das aber nicht genau. Ein Rezept gibt es wenn die Dinger richtig lecker sind! 🙂

Rote Beete

Dafür das wir keine Ravioliform haben sind die optisch echt klasse geworden. Nicht auszudenken wenn jetzt noch die Füllung perfekt gewesen wäre…!

Rote Beete
Rote Beete

Rote Beete kommt uns im nächsten Jahr auf jeden Fall wieder in das Hochbeet! Die schmeckt einfach super, ist vielseitig zu verarbeiten und dabei auch noch richtig gesund. Vorsicht aber beim schälen, zieht Handschuhe und alte Klamotten an. Die Farbe von den Früchten ist schwer ab bzw. rauszubekommen. 

Was kann man sonst noch aus Rote Beete herstellen? Ein leckeres Brot mit Walnüssen zum Beispiel! Oder ein leckeres veganes Carpaccio mit Ingwer und Kaki.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Menü