Gänsebrust mit Sherry-Granatapfelsauce vom Grill!


Es ist zwar etwas zu warm für die Jahreszeit, aber wir haben Advent und zum Advent gehört natürlich auch ein leckerer Gänsebraten (hier Gänsebrust) vom Grill. Das schmeckt nicht nur sehr lecker, sondern stimmt durch die in der Sauce enthaltenen Gewürze wie Zimt, Sternanis und Vanille auch herrlich auch Weihnachten ein.

Wer von euch hat da gerade gesagt die Grillsaison wäre vorbei? Stimmt ja gar nicht, es gibt keine Saison! Bei Kälte und schönem Wetter macht doch draussen Grillen genau soviel Spaß wie im Sommer! Im Idealfall habt ihr noch ein paar Leute eingeladen, das Feuer in der Feuerschale wärmt von außen und der Glühwein von innen! 🙂

Indirekt gegrillt

Indirekt gegrillt

Zu der gegrillten Gans gehört natürlich eine richtig leckere Sauce! In diesem Fall handelt es sich um eine Granatapfel-Sherry Sauce. Den weihnachtlichen Touch bekommt diese durch Gewürze wie Zimt, Vanille und Sternanis. Passt perfekt zu Gans und selbstgemachten Knödeln.

Hier seht ihr die fertig gegrillte Brust mit einer Kerntemperatur von 75°. Damit die Haut auch knusprig wird, habe ich die Brust mit der Hautseite nach unten ein paar Minuten direkt gegrillt. Das klappt wunderbar, ihr müsste nur darauf achten die Haut nicht verbrennen zu lassen.

Gänsebrust

Gänsebrust

Hier jetzt angerichtet mit selbstgemachten Knödeln und Rotkohl. Dieser kommt allerdings aus dem Glas, ich gebe es ja zu. 🙂 Knödel hatte ich zum allerersten mal selber gemacht und es ist einfacher gewesen als ich mir vorgestellt hatte. Zur Herstellung von Knödeln mache ich nochmal einen extra Part!

Gänsebrust mit Knödeln und Kraut!

Gänsebrust mit Knödeln und Kraut!

Wer jetzt die Nase rümpft und sagt Gans mag ich nicht, aber die Sauce finde ich super, für den habe ich eine gute Nachricht! Sie passt auch zu Ente und anderem Geflügel. Vegetarier essen die Sauce mit den Knödeln zusammen! 🙂

Jetzt aber schnell zum Rezept für die Leckereien! Nachmachen ist angesagt, stellt euch Weihnachten an den Grill! Direkt unter dieser kleinen Werbung geht es damit los:

Rezept Gänsebrust mit Sherry Granatapfelsauce

Gänsebrust mit Granatapfelsauce

Portionen 2
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Kochzeit 2 Stunden
Gesamtzeit 2 Stunden, 30 Minuten
Zubereitung Indirektes grillen
bauchvoll.de Bauchvoll.de
Passend zur Weihnachtszeit gibt es eine indirekt gegrillte Gänsebrust mit einer fruchtigen Granatapfelsauce. Eine komplette Gänsebrust reicht dabei für 2 Personen locker aus.

Zutaten

  • 1 stück ganze Gänsebrust (mit Knochen)
  • 1/2 teelöffel Salz
  • 1/2 teelöffel Pfeffer

Sauce

  • 1 Granatafpel
  • 0,40l milder Sherry
  • 4 Esslöffel Brauner Zucker
  • 1 rote Zwiebel (kleingeschnitten)
  • 1 Vanillestange (aufkratzen und nur das Mark verwenden)
  • 2 Sternanis (am Stück)
  • 1 Zimtstange (am Stück)

Vorbereitung

Schritt 1
Die Gänsebrust abwaschen, mit Salz und Pfeffer würzen und bei 180° ca 2 Stunden indirekt grillen. Das Ziel ist eine Kerntemperatur von 74°. Wenn die Temperatur erreicht ist, die Brust kurz mit der Hautseite direkt grillen, so wird die Haut auch knusprig.
Schritt 2
Für die Sauce zuerst den Granatapfel aushöhlen, dann die Vanilleschote aufschneiden und nur das Mark verwenden. Die Kerne und das Fruchtfleisch mit den restlichen Zutaten in einen Topf geben. Alles zum Kochen bringen und 10 min köcheln lassen. Die Sauce passieren und nochmals etwas einkochen lassen.
Schritt 3
Die Brust auslösen, kleinschneiden und mit den Knödeln, Rotkohl und Sauce anrichten.

 

Hier noch mein !

[wysija_form id=”1″]

Comments

comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.