Ente in Orangensauce

Ente in Orangensauce

Portionen 4
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Kochzeit 4 Stunden
Gesamtzeit 4 Stunden, 30 Minuten
Zubereitung Indirektes grillen, Küche
bauchvoll.de Bauchvoll

Zutaten

  • 2 Stücke Bio Orangen (Schalen abreiben)
  • 1 stück Bio Zitrone (Schalen abreiben)
  • 1 spritzer Zitronensaft (Könnt ihr aus der o.g. Zitrone pressen)

Ente

  • 1 Ente
  • 1 teelöffel Salz
  • 1 teelöffel Paprikapulver
  • 1/4 teelöffel Currypulver

Sauce

  • 2 Esslöffel Zucker
  • 400ml Rotwein
  • 50ml Orangenlikör
  • 100g Butter
  • 50ml Portwein
  • 1/2 teelöffel Speisestärke
  • 500ml Entenfonds (Bildet sich in der Tropfschale! Das könnt ihr nehmen!)

Vorbereitung

Schritt 1
Hier die frische Ente direkt vom Geflügelhof Meyer aus Oldenburg.
Schritt 2
Die Ente mit 1 TL Salz, 1 TL Paprikapulver und 1/4 TL Currypulver innen und außen einstreichen. 1 Orange mit einem spitzen Messer pieksen und in die Ente schieben. Die Ente mit Zahnstocher verschließen. Hinweis: Natürlich könnt ihr das Gericht auch indirekt im Grill zubereiten. Die Temperaturregelung ist dann nur etwas komplizierter.
Schritt 3
Die Ente auf den Rost des Backofens legen und darunter eine Fettpfanne schieben, in die man 1 Glas Wasser gießt. Den Backofen auf 180°C erhitzen und die Ente 1 Stunde darin garen lassen. Anschließend den Backofen auf 80°C herunter schalten und die Ente 1 1/2 Stunden weiter garen lassen! Den sich in der Schale sammelnden Entenfonds herausnehmen und abkühlen lassen, dann das Fett abschöpfen.
Schritt 4
Für die Sauce den Zucker in der Pfanne so lange aufheizen, bis er flüssig ist. Mit dem Rotwein ablöschen. Den Entenfonds dazugeben und alles etwas einkochen. Anschließend Orangen- und Zitronensaft und Butter dazu geben. Das Stärkemehl im Portwein auflösen und zusammen mit der abgeriebenen Schale der Orangen und der Zitronen in die Sauce geben. Noch einmal aufkochen lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den gesammelten Entenfonds hinzugeben.
Schritt 5
Anschließend den Ofen wieder auf 150°C erhitzen und die Ente nochmals 1 ½ Stunden braten. Nie übergießen, nicht wenden, nicht anpieksen!
Nach den 1 1/2 Stunden die Ente herausholen.
Schritt 6
Dazu schmecken Knödel, Kartoffelnund Rotkohl sehr gut! Guten Hunger!
Menü

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen