350 Rezepte vom Grill und aus dem Dutch Oven!

Bacon selbstgeräuchert! Richtig genial!

Wolltet ihr auch immer schonmal Bacon selber herstellen? Dann geht es euch wie mir! Bislang habe ich mich das aber einfach nicht getraut, das kam mir alles zu kompliziert vor. Jetzt weiß ich das es nicht so ist und heißgeräucherter Bacon auch mit einem „normalen“ Grill mit Deckel herzustellen ist!

In Büchern oder im Netz werdet ihr es anders finden, aber glaubt mir das geht auch etwas anders und schmeckt trotzdem hervorragend! Einfach und lecker halt! 🙂

Jetzt wie immer eine Ladung leckere Bilder und das Rezept zum ganzen kommt am Ende des Berichtes. 

Als erstes wird der Bacon von der Schwarte befreit und ordentlich mit der Gewürzmischung eingerieben. Im zweiten Schritt wird dieser einvakuumiert und jetzt kommt die Zutat mit Namen „Geduld“ dazu. 7 Tage muß der Bacon in den Kühlschrank! Heftig oder? Geht aber nicht anders!

Bacon

Weiter geht es auf dem Grill mit 60 Grad und Kirschrauch! Wie lange der Bauch jetzt hier geräuchert wird und was noch zu tun ist seht ihr unten im Rezept!

Bacon
Der Monolith ist richtig einfach auf 60 Grad einzustellen!
Bacon
Jetzt ist er fast fertig! Der Speck duftet schon richtig genial!!

Nachdem der Bacon geräuchert worden ist kommt wieder „Geduld“ dazu! Einen Tage muß dieser noch im Kühlschrank durchziehen! Er sieht aber schon echt lecker aus, das war kein einfacher Tag sage ich euch!

Bacon
Bacon

Heißgeräucherter Bacon ist nur ein paar Tage haltbar, kurzgeräucherter dagegen viel länger. Alles in schöne Scheiben(Der Bacon muß ja auch in die Pfanne!) geschnitten und jeweils 10 davon einvakuumiert und eingefroren!

Zum Geschmack kann ich nur sagen das mir der eigene viel besser geschmeckt hat als der gekaufte. Unsere Würzung ist auch viel leckerer gewesen, der Kirschrauch ist passte auch sehr und war dabei nicht zu dominant!  In der kalten Jahreszeit machen wir unseren Bacon jetzt immer selber, ist ja echt nicht so schwer! Das schwierigste ist die Zeit die alles braucht, also gut planen! 😉 Nachmachen, lohnt sich!!!!

Ein paar Ideen was ihr mit dem Bacon alles machen könnt liste ich euch hier auf, oder ihr nutzt einfach die Suchfunktion! Whisky Keulen,Donuts,Wrapped Jalapenos, Candy Bacon.

 

Heißgeräucherter Bacon

Vorbereitungszeit8 d
Zubereitungszeit16 Stdn.

Zutaten

  • 2 kg Bauchspeck
  • 80 gr Nitritpökelsalz
  • 10 gr brauner Zucker
  • 3 TL Wacholderbeeren zerstoßen
  • 3 TL schwarzer Pfeffer
  • 4 TL Senfkörner
  • 5 getrocknete Lorbeerblätter
  • 1,5 TL geräucherten Knoblauch (granulat)

Anleitungen

  • Als erstes wird die Schwarte von dem Stück Bauch geschnitten. Das Fett darunter solltet ihr nicht abschneiden. Falls euer Bauch noch Knochen hat, schneidet auch dieses heraus. Wenn euch die Knorpel nicht stören, könnt ihr diese in dem Stück lassen. Allerdings habt ihr diese dann nachher in euren Baconscheiben und entfernt die dann. Ich lasse diese einfach da wo sie sind, kann aber jeder selber entscheiden.
  • Die Gewürze mischen und in einem Mörser grob mahlen. Jetzt wird noch das Pökelsalz untergemischt und der Bauch mit der Gewürzmischung eingerieben. Nun wird alles in Vakuumbeutel eingeschweißt und für 6 Tage in den den Kühlschrank gestellt. Achtet auf die Luft in dem Beutel, eventuell benötigt ihr 2 oder mehr Schweißnähte damit auch ganz sicher keine Luft an das Fleisch gelangen kann. Nach den 6 Tagen holt ihr den Bauch aus den Beuteln und lasst ihn noch einen Tag im Kühlschrank ordentlich durchziehen.
  • Wenn ihr keinen Räucherofen besitzt (so wie ich!) dann muß euer Grill herhalten. Diesen pendelt ich bei 60 Grad indirekter Hitze ein. Das Fleisch in die Mitte auf den Rost legen und mit Kirschholz langsam räuchern. Bei dem Grill müsste ihr das Fleisch öfter wenden damit der Rauch auch gut in das Fleisch eindringen kann. Ansonsten werden die Stellen die mit dem Rost in Verbindung sind nicht geräuchert!! Also alle 45 Minuten wenden!
  • 14 Stunden habe ich das Fleisch so im Rauch liegengelassen. Damit es länger hält und auch roh gegessen werden kann, muß es noch auf 75° im Kern erhitzt werden. Dazu die Hitze im Grill nochmal auf ca 120 Grad erhöhen. Sobald die 75 Grad erreicht sind kann das Fleisch vom Grill und noch einen Tag im Kühlschrank ruhen bevor der Anschnitt erfolgt!
  • Dieser Weg ist nicht so wie in Büchern über das Räuchern beschrieben wird, es hat aber trotzdem super geklappt. Der Bacon schmeckt roh und aus der Pfanne hervorragend!! Allerdings ist die Haltbarkeit nicht so lange wie beim Kalträuchern, daher sind jeweils 10 Scheiben einvakuumiert und tiefgroren worden. Probiert es aus, der Aufwand lohnt sich!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.