350 Rezepte vom Grill und aus dem Dutch Oven!

Zwiebelbraten – geschmort im Dutch Oven!

(Werbung – Links) Zwiebelbraten aus dem Dutch Oven, allein dieser Satz löst bei mir schon Hunger aus! 🙂 In unserer Truhe schlummerte noch ein Bratenstück vom Wasserbüffel. Also das ganze einen Tag vorher gewürzt und am nächsten Tag ab in den Dutch Oven. Mit einer ganzen Ladung Zwiebeln (und etwas Rotwein für das Gericht und den Koch) hat sich das Fleisch dann in einen zarten und wunderbar schmeckenden Schmorbraten verwandelt. 😉

Zwiebelbraten

Mit einem ordentlichen Schuß Rotwein werden die Zwiebeln abgelöscht. Für unseren Zwiebelbraten einfach nur das Beste.  Den Rest des Weines gab es anschließend zum Essen dazu. 

Zwiebelbraten

Die Sauce dazu ist der Hammer, leider ist wie so oft zu wenig davon vorhanden. Irgendwann koche ich einfach mal einen ganzen Dutch Oven voll mit Sauce! 😉 Wer jetzt fragt warum wir die Knödel nicht auch selbstgemacht haben? Ganz einfach, ich mag diese Knödel einer hier nicht genannten Marke einfach gerne. 🙂

Zwiebelbraten

Zutaten

  • 1,5 Kg Rinderbraten
  • 2 Stück Gemüsezwiebeln
  • 1 Flasche Rotwein
  • 3 Stück Lorbeerblätter in ein Gewürzei geben
  • 350 Ml Rinderfond
  • 3 Wacholderbeeren in ein Gewürzei geben
  • 1 Tl Geräucherter Knoblauch
  • 2 El Butter
  • 1 Salz und Pfeffer
  • 2 EL Senf
  • 2 Stücke Nelken in ein Gewürzei geben

Anleitungen

  • Alle Zutaten sammeln und ab in die Kochecke damit! Jetzt schonmal die Briketts vorglühen lassen. Der Braten wird gesalzen und mit dem Senf eingerieben.
  • Den Dutch Oven richtig stark vorheizen und den Braten in etwas Butter scharf anbraten. Nachdem anbraten das Fleisch beiseite Stellen und die Zwiebeln in Butter anbraten bis diese schön braun sind.
  • Die Zwiebeln mit dem Fond und Wein (ca 200-300ml Rest wird getrunken) ablöschen und alle anderen Zutaten hinzugeben. Die Gewürze in ein Gewürzei geben und in den Dutch Oven legen. Unter den Dutch Oven legt ihr 5 Briketts und auf den Deckel 12. Sollte es zu stark kochen, nehmt ein paar Briketts runter. Das ganze sollte leicht köcheln.
  • Nach ca 2 Stunden ist der Braten fertig. Ihr schmeckt die Sauce noch mit Salz und Pfeffer ab und wenn diese zu dünn ist dickt ihr diese noch mit Saucenbinder oder Mehl an. Schon kann gegessen werden. Dazu passen Knödel oder Kartoffeln!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.