350 Rezepte vom Grill und aus dem Dutch Oven!

Rauchige Ribs mit Cola BBQ Sauce!😍

(Werbung – Links) Endlich gab es wieder eine richtige Ladung Spare Ribs! Ihr kennt das bestimmt, irgendwann bekommt einen richtigen Heißhunger auf ein bestimmtes Gericht. So ist es mir mit Rippchen ergangen. 🙂 Und wie es halt so ist wenn der Heißhunger da ist, es wird einfach viel zu viel gekauft! Damit diese 8 Leitern ĂŒberhaupt auf meinem Monilith Platz nehmen konnten habe ich mir dann endlich die Rosterhöhung gegönnt.

Damit hat sich dann meine GrillflĂ€che locker verdoppelt. Optisch machen 2 Etagen mit Spareribs auch richtig was her oder etwa nicht? 😉 Zubereitet habe ich die Rippchen nach der mittlerweile allseits bekannten 3-2-1 Methode. 3 Stunden liegen die einen Tag vorher gewĂŒrzten Ribs bei ca 100 Grad im Rauch, 2 Stunden werden diese in Apfelsaft gedĂ€mpft und 1 Stunde noch bei 120 Grad fertiggegrillt und mit eurer Lieblingssauce eingepinselt. Das ist tatsĂ€chlich schon alles was die Rippchen brauchen, Zeit, Rauch, Sauce und etwas Aufmerksamkeit! 🙂

Ribs
Ribs

Bei der DĂ€mpfungsphase habe ich dann doch etwas neues ausprobiert, diese Vorgehensweise hatte ich in einer Zeitschrift gelesen. Ich habe jeweils 4 Ribs zusammen auf einen Stapel gepackt, Apfelstaft darĂŒber gegeben, fest in Butcherpaper gewickelt und anschließend alles mit Alufolie abgedichtet, so das kann kein Dampf austreten kann.

Das Ergebnis hat mich richtig ĂŒberzeugt!! Bislang habe ich die Ribs immer nur in Butcherpaper gewickelt gehabt, die zusĂ€tzliche Alufolie macht richtig was aus! Zarter und vor allem saftiger sind die bislang noch nicht gewesen. Und glaubt mir, ich habe schon viele Spar Ribs gegrillt, wirklich viele!! 🙂 

Ribs

Genauso wie auf dem Bild oben mĂŒssten sie sein! Saftig, zart, rauchig und das Fleisch fĂ€llt vom Knochen! Einfach richtig lecker und gut! Ihr wollte noch ein Rezept zu der leckeren Sauce? Das findet ihr hier: Cherryribs aus dem Smoker!

Etwas anders aber nicht weniger lecker sind Spareribs mit der Hoisin-Orangensauce, schaut euch das mal an und probiert es aus!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darĂŒber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.