350 Rezepte vom Grill und aus dem Dutch Oven!

Kalbskarree – butterzart, rauchig einfach lecker!

(Werbung – Links) Kalbskarree low & slow im Monolithen zu grillen hatte ich schon lange auf meiner endlosen ToDo Liste stehen. Neulich habe ich mir dann endlich ein schönes Kalbskarree bestellt und dieses langsam und mit etwas Rauch auf dem Grill zubereitet. Das Ergebnis ist einfach wunderbar gewesen. Bei 65° Grad vom Grill genommen und nach kurzer Ruhephase angeschnitten ist das Fleisch perfekt medium gewesen. Auf den unteren Bildern ist das sehr schön zu sehen! 🙂 

Kalbskarree
Kalbskarree

Einfach mit Majo und Senf eingerieben, ein paar Rosmarinzweige und etwas Zitronenschale um das Fleisch gebunden und ein paar Stunden im Kühlschrank mariniert! Leichter geht es nicht! Nebenher habe ich den Monolithen mit Holzkohle befeuert und langsam auf 110 Grad aufgeheizt. 

Kalbskarree

Ab und zu habe ich ein paar Ahornpellets dazugegeben, etwas Rauch muß ja immer! 😉 Der Rauch ist mild und passt super zu dem Kalbsfleisch, das Raucharoma überdeckt dabei nicht den Fleischgeschmack, sondern unterstützt diesen wunderbar. Etwas ähnliches habe ich bereits vor einiger Zeit in vorm eines Lammkarree gegrillt. Ich kann nicht sagen was jetzt besser gewesen ist. Kalb oder Lamm? Das ist eine Geschmacksfrage, mir ist beides mehr als Recht, sogar gerne zusammen auf einem Teller! 🙂

Kalbskarree mit frischem Rosmarin und Senfmarinade

Zutaten

  • 1,3 kg Kalbskarree
  • 8 Zweige frischen Rosmarin
  • 3 El körnigen Senf oder körnige Senf Majo
  • 1 Schale von einer Biozitrone am besten mit einem Sparschäler schälen
  • 1 Salz und Pfeffer
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 2 EL Olivenöl

Anleitungen

  • Das Fleisch waschen. Die Senfmaja mit dem gepressten Knoblauch und dem Olivenöl vermischen. Unser Kalbskarree mit der Mischung einreiben, Die Rosmarinszweige und die Zitronenschale um das Fleisch legen und alles mit Lebensmittelgarn fixieren. Etwas fummelig das ganze aber es geht! 🙂
  • Den Grill auf 110 Grad indirektes Grillen vorbereiten und das Fleisch in der Mitte platzieren. Gelegentlich mit etwas Ahornholz räuchern, dadurch bekommt das Fleisch eine zarte Rauchnote.
  • Bei 65 Grad Kerntemperatur ist das Fleisch rosa Medium und es kann serviert werden. Das Kalbfleisch ist so Butter zart und saftig, da ist keine Sauce ect nötig. 😉 Nach ca anderthalb Stunden ist das Fleisch fertig. Kontrolliert das laufend mit einem Thermometer, nicht das es nachher trocken wird!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.