350 Rezepte vom Grill und aus dem Dutch Oven!

Nackenraten – Ein Traum an Honig Senf Glasur!

(Werbung – Produkte zu erkennen) Nackenbraten wird ja oft einfach in Nackensteaks geschnitten und direkt gegrillt oder am Stück zu Pulled Pork verarbeitet. Das geht aber auch anders! Neulich habe ich ein schönes ca 1 kg schweres Stück Nacken vom bunten Bentheimer erstanden. Nackensteaks kamen aber bei dem Fleisch für mich gar nicht in Frage. Also habe ich den Nackenbraten über Nacht in einer Marinade eingelegt und mich auf den nächsten Tag gefreut. 🙂

Als Garzeit hatte ich grob 2 Stunden bei ca 120 Grad geschätzt, damit bin ich ziemlich gut gelegen. Kurz vor den 2 Stunden hatte das Fleisch die 75° Kerntemperatur erreicht. Bei der Temperatur ist das Fleisch gerade durch und noch richtig saftig. 

Nackenbraten

Un unregelmäßigen Abständen hab ich den Nackenbraten immer mal wieder mit der Marinade eingepinselt, dadurch hat er von aussen einen leichte Kruste bekommen und das Fleisch hatte noch mehr Honiggeschmack angenommen. 

Nackenbraten
Nackenbraten

Dazu hatten wir leckeres Ofengemüse. Meistens nehmen wir dafür Kartoffeln, Rote Beete, Pastinaken, Möhren und Zwiebeln. Einfach bei 200 Grad mit etwas Öl backen bis es knusprig ist. Dann noch mit etwas Pommesgewürz würzen und fertig ist eine leckere Beilage! Das kalte Bier dazu durfte natürlich auch nicht fehlen!! Schweinenacken kann man also auch lecker am Stück zubereiten und muß nicht immer zu Steak geschnitten werden! Aber natürlich muß die Qualität vom Fleisch gut sein!

Nackenbraten in Honig Senf Marinade

Keyword: Grillen

Zutaten

  • 1 Kg Nackenbraten
  • 3-4 EL Flüssiger Honig
  • 3 EL ÖL
  • 2 El Mittelscharfer Senf
  • 1 Zehe Knoblauch gepresst
  • 1 TL Paprikapulver edelsüss
  • 1 Salz und Pfeffer Zum abschmecken

Anleitungen

  • Alle Zutaten bis auf das Fleisch ein einen Topf geben und zu einer Masse vermischen. Das Fleisch darin einen Nacht marinieren. In das Fleisch kleine Löcher stechen damit die Marinade gut eindringen kann.
  • Den Grill zum Smoken auf ca 100-120 Grad vorheizen. Das Fleisch aus der Marinade nehmen und auf den Rost legen. Gelegentlich etwas Holz zum räuchern dazugeben und den Nackenbraten mit der restlichen Marinade einpinseln.
  • Bei der Temperatur von 74 Grad ist das Fleisch fertig. Kurz ruhen lassen und dann anschneiden! Dazu schmeclt Gemüse aus dem Backofen und ein kühles Bier!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.